INN-Dialog in Neuötting

Veranstaltungsdatum: 27. Oktober 2021

Wasserburg am Inn Lisa Reggentin
© Lisa Reggentin

Am 27. Oktober veranstalten wir unter dem Motto „Der Inn als Lebensraum und Wanderachse“ in diesem Jahr unseren ersten physischen INN-Dialog in Neuötting, um einen intensiven Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den Akteuren am Inn zu fördern. VertreterInnen aus Naturschutz, Wissenschaft und Wirtschaft berichten über durchgeführte Schutzmaßnahmen und präsentieren zukunftsweisende Ideen für einen lebendigeren Inn.

Wann: 27. Oktober 2021 (09:30 – 17:15 Uhr)
Wo: Stadtsaal Neuötting, Ludwigstraße 62, 84524 Neuötting (Deutschland)

Programm

Begrüßung/Einführung:  09:30 – 10:00 Uhr

  • Peter Haugeneder, Bürgermeister Neuötting
  • Prof. Dr. Josef H. Reichholf, Ökologe

Session 1: Erkenntnisse gewinnen und vertiefen: 10:00 – 11:00 Uhr

  • 10:00 Uhr: Der Inn seit dem 18. Jahrhundert: Eine umweltgeschichtliche Perspektive auf den Wandel der alpinen Flusslandschaft, Reinhard Niessner, Universität Innsbruck
  • 10:20 Uhr: Wie geht es der Fischfauna im inneralpinen Raum? Alffa-Studie liefert neue Erkenntnisse, Erich Tasser, Eurac Research
  • 10:40 Uhr: Probleme der Kiesbankbrüter: Nicht nur fehlende Lebensräume, Kathi Bergmüller, BirdLife

KAFFEEPAUSE: 11:00 – 11:30 Uhr

Session 2: Standortbestimmung am Inn: 11:30 – 12:30 Uhr

  • 11:30 Uhr: Hilfe, der Fluss hält sich nicht an unseren Plan! Lessons Learned innerhalb der Initiative „Der.inn“, Walter Michaeler, Abteilung Umweltschutz, Land Tirol
  • 11:50 Uhr: Renaturierungsmaßnahmen in der Restwasserstrecke Jettenbach – Töging, Michael Holzmann, Wasserwirtschaftsamt Rosenheim
  • 12:10 Uhr: Der Inn als Naherholungsraum: Anforderungen und Handlungsbedarf aus Sicht eines Wasserwanderers, Horst Barnikel, Bayerischer Kanu-Verband

MITTAGSPAUSE: 12:30 – 13:50 UHR

13:50 Uhr: Warm-Up: Poster-Präsentation: Vorstellung der Revitalisierungsmaßnahme in Neuötting, Dr. Johannes Wesemann, Verbund Innkraftwerke GmbH

Session 3: Inspiration: 14:00 – 15:00 Uhr

  • 14:00 Uhr: Ausgewählte Renaturierungsprojekte an Seitenzubringern des Inn durch den Gewässerbezirk Braunau,Dipl.-Ing. Christoph Stampfl, Baugebietsleiter Westliches Innviertel, Amt der Oberösterreichischen Landesregierung
  • 14:20 Uhr: Die Jugend für den Inn begeistern: Vorstellung der Initiative „Move INN now“, Karin Augsburger, Bundesamt für Raumentwicklung ARE (Schweiz)
  • 14:40 Uhr: In neuen Dimensionen denken: Möglichkeiten der Revitalisierung am Beispiel des Engadins in der Schweiz, Fadri Guidon, Gemeindepräsident Bever

Session 4: Interaktiver Workshop: Prioritäten für einen lebendigen Inn: 15:15 – 17:15 Uhr

In Gruppenarbeit werden die wichtigsten Prioritäten für eine zukunftsfähige Entwicklung des Inn erarbeitet. Durch intensiven Austausch und unter Berücksichtigung unterschiedlicher Interessen soll ein gemeinsamer Konsens über künftige Handlungsprioritäten und wirksame Schutzmaßnahmen für einen lebendigen Inn gefunden werden.

Verabschiedung und gemeinsamer Ausklang – ab 17:15 Uhr

Moderation: Andreas Nemmert, Revital


Die Veranstaltung kann nur unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona-Schutzauflagen stattfinden.

Kontakt:
Lisa Reggentin
Projektkommunikation INNsieme
lisa.reggentin@wwf.at
Tel: 0043-(0)67683488307

Anmeldung:

Ich habe besondere Bedürfnisse (z. B. barrierefreien Zugang, GebärdendolmetscherIn, Induktionsanlage, Nahrungsmittelunverträglichkeiten usw.)
Ich möchte den kostenlosen Shuttle-Service vom Bahnhof Neuötting zum Stadtsaal Neuötting in Anspruch nehmen.

Während der Veranstaltung werden Foto-/Videoaufnahmen gemacht. Diese werden möglicherweise veröffentlicht. Die personenbezogenen Daten (Name, Adresse, Postanschrift, Telefonnummer etc.) werden zum Zweck der Organisation dieser Veranstaltung an WWF Österreich übermittelt und durch diesen verarbeitet (österr. Datenschutzgesetz (DSG 2000)). Mit Ihrer Anmeldung gehen wir davon aus, dass wir diese auch für die Übermittlung weiter Informationen über das Projekt INNsieme nutzen dürfen.

Falls Sie damit oder mit der Veröffentlichung von Fotos nicht einverstanden sind, bitten wir Sie, uns ausdrücklich vor Beginn der Veranstaltung darüber zu informieren. Für weitere Fragen erreichen Sie die Datenschutzbeauftragte des WWF unter service@wwf.at.